Wenn Sie diesen Newsletter abbestellen möchten, dann klicken Sie bitte auf diesen Link http://www.visionhochdrei.de/newsletter.php?EMail=&Action=unsubscribe

Editorial
Alles Neu macht der Mai...

 

 

 

 

 

 

 

 

Lieber Leser!

Alles Neu macht der Mai! - Ideen für mehr Sichtbarkeit

Sind Sie sichtbar? Werden Sie gefunden? Erinnert sich jemand an Sie, an Ihr Produkt?

Ich bin sichtbar. Manchmal komm ich mir vor wie ein bunter Hund. An mich erinnert man sich meistens. Die Begriffe, mit denen ich assoziert werde passen auch meistens zu dem, wie ich wahrgenommen werden will. Nur an dem, was ich mache, happert es manchmal noch ein wenig. Den da bin ich "zu bunt" unterwegs. Meine Netzwerke, meine Kooperationen, meine Vielseitigkeit, sind zum einen wichtig für meine Sichtbarkeit, verwirren aber auch gerne. Daher habe ich beschlossen, wieder an meiner Sichtbarkeit zu arbeiten. (Hier geht es mir auch ein wenig wie dem Schuster, der mit den unbesohlten Schuhen rum läuft)

Sichtbarkeit, dass ist zum einen sicher eine durchgängige "Corporate Identity", ein einheitlicher Auftritt nach außen. Mit meinem Logo, mit meinem Farbcode und dass sich alles immer wiederholt und ich das Logo auch auf Kleidung, Auto und Werbemateralien habe, bin ich da gut dabei. Ich lebe meine CI!

 Ihre Beate Mader

Sichtbarkeit I - Mein Blog hat ein neues Outfit

Für mich ist mein Blog die Kommunikationsplattform schlechthin. Da ich meine eigene Internetseite nicht selbst bearbeiten kann, hab ich diesen Weg gewählt meine Gedanken, Neuigkeiten und Berichte zentral zu positionieren. Diese Artikel werden automatisch via RSS-Feed als Statusmeldung in meinem XING-Profil eingespielt. Auf meine Facebookseite, in Google+ und in anderen Plattformen stelle ich sie je nach Bedarf händisch ein. Damit die einzelnen Beiträge schneller in der Übersicht zu sehen und auch anzulesen sind habe ich ein neues Layout, ein neues Theme gewählt. Ich finde es so übersichtlicher. Was sagen Sie dazu?

 

 

Sichtbarkeit II - Eine Erfolgsgeschichte: Der Blog der Stadt Wolfratshausen

Der Blog der Stadt Wolfratshausen wurde vor ein paar Tagen offiziell vorgestellt. Hat mich sehr gefreut, dass ich mit bei der Pressekonferenz dabei sein durfte und die Arbeit mit dem Wolfratshauser Team und für den Blog hat und macht noch viel Spaß.

Link zum Zeitungsartikel

Zu Beginn hatte ich die Facebookseite für das Großevent "Flussfestival" erstellt und betreut. Schon wärend des Flussfestivals wurde klar, dass nur eine Facebookseite zu haben, zu eindimensional war. Nach dem Flussfestival im Herbst 2013 setzten wir (das Team von Tourismus & Kultur der Stadt Wolfratshausen) und ich uns zusammen und erarbeiteten in einem Kommunikations-Workshop das weitere Vorgehen. Mehr...

 

 

Sichtbarkeit II - Meine Facebookseite kann jeder lesen!

Facebook bietet viele Möglichkeiten, ist aber leider nicht mehr das allumfasende und optimale Tool für mehr Sichtbarkeit, wie es schon war. Trotzdem lohnt es immer noch, sich mit einer eigenen Facebookseite zu befassen. Viele Nutzer wissen gar nicht, dass Sie eine Facebookseite (wir sprechen hier von der Fan-Page, der Business-Seite) auch ansehen können, wenn sie kein Mitglied in Facebook sind. Auch sind Facebookseiten immer noch kostenlos. Auch wenn die Sichtbarkeit innerhalb Facebook immer mehr eingeschränkt wird und man fast gezwungen wird mit Werbung nach zu helfen.

Auch die Beiträge in der Facebookseite - und es müssen nicht immer die eigenen sein, wie Sie auf meiner Facebookseite sicher lesen werden - können automatisch via RSS-Feed in das XING Profil oder in andere Plattformen oder auf die eigenen Internetseite eingespielt werden.

 

 

 

Sichtbarkeit IV - Warum ich in München beim Barcamp mitmache und mich mit einer Session beteilige?

Weil es für mich wichtig ist, mich mit anderen Fachleuten auszutuaschen. Gerade weil ich sehr viele Kunden mit regionaler Ausrichtung habe, ist es für mich wichtig meienn Horizont weit zu halten, in die Diskussion zu gehen und die Unterschiede zwischen einer überegional in München ansässigen Firma und einem Handwerksbetrieb bei uns auf dem Land herauus zuarbeiten. Das Isarcamp mit dem Thema Digitale Stadt ist eine hervoragende Plattform für diesen Zweck. Ich habe mich auch schon mit einem Session (einem Diskussionsthema) eingebracht. Lesen Sie mehr oder sprechen Sie mich darauf an!

Möchten Sie mehr Sichtbarkeit? Dann sprechen Sie mich an!

Rufen Sie mich an unter 08041/7956545 oder kommen zu mir in die Tölzer Kirchgasse.

Sie treffen mich in den kommenden Woche auch hier:

 

 

 

Ihre Expertin für mehr Sichtbarkeit:

Mein Name ist Beate Mader von Beate Mader VISION³. Ich sitze in der Tölzer Kirchgasse und berate und unterstütze Sie bei Ihrer Sichtbarkeit "Vorhang auf! Ihr Unternehmen im Rampenlicht".

In meiner Beratung erarbeite ich mit Ihnen im Rahmen ihrer Ressorcen und Vorgaben ein ganzheitliches, pragmatisches und gut umsetzbares Kommuniaktionskonzept. Das umfasst neben ihrer Vision, Leitsätzen, Werten, Wunschkunden, Zielgruppe und beschreibenden Adjektiven auch Ideen, Konzepte, Strukturen und Strategie der Umsetzung.

Auf Wunsch begleite ich die Umsetzung in Bausteinen oder im Full Service.

 

Ich freue mich, wenn Sie meinen Newsletter weiterempfehlen:

Ihre

Beate Mader

VISION³
Beratung | Konzepte | Umsetzung

Kommunikation mit Persönlichkeit
& Systemisches Coaching

Impressum / Impress
Beate Mader VISION³
Postfach 12 04 | Kirchgasse 4
83632 Bad Tölz  | 83646 Bad Tölz
büro: +49 8041 7956545
mobil: +49 170 2907710
Fax: +49 8041 77711
bm@visionhochdrei.de | www.visionhochdrei.de
Vat Id: DE 240 434 970
Werden Sie mein Fan
Facebook
Werden Sie mein Kontakt XING
Folgen Sie mir TWITTER
Aktuelle Themen im Blog
Geben Sie mir ein + bei Google+

Abmeldung vom Newsletter / Unsubscribe from newsletter
Zur Abmeldung vom Newsletter klicken Sie hier.


Wenn Sie diesen Newsletter abbestellen möchten, dann klicken Sie bitte auf diesen Link http://www.visionhochdrei.de/newsletter.php?EMail=&Action=unsubscribe
To unsubscribe from newsletter click here.